Am ersten Dezember 1999 entschied  die UNESCO bei der 23. Sitzung seines Welt- Erbgut-Kommitees einstimmig, daß das aus dem 17.Jahrhundert stammende Beemster Polder künftig als Welt-Erbgut bezeichnet werden darf. Das Kommittee bezeichnete das Beemster Polder als Meisterwerk der kreativen Planung , in dem die Ideale des 17. Jahrhunderts im Design der Landschaft noch zurückgefunden werden können. Die Landgewinnung  wurde in 1612 durchgeführt. Das neue Land war 3.5 Meter (11 Fuß) unter Meeresspiegel und erwies sich als fruchtbarer Lehm. Es wurde in einem rechteckigen Rasterfeld angeordnet und widerspiegelte das harmonischen Verhältnis zwischen dem Mensch und seiner Umwelt.  Die langen rechteckigen Felder waren 185 Meter breit und 930 Meter lang. Die Windmühlen, die das Beemster trocken hielten haben inzwischen einer Pumpstation Platz gemacht und die Landsitze der reichen Kaufleute sind verschwunden. Immerhin gibt es noch schöne Bauernhäuser, den wunderbaren Ausblick auf den wirklichen Nordhollandhimmel und eine einmalig ruhige Atmosphäre. Der Beemster Bed & Breakfast Beemster Der Beemster Der Beemster in Bilder Blaue Himmel, dunkle Wolken, Der Beemster ist schön, jede Tag. e mail: info@bbbeemster.nl